GUTES TUN MIT WEIN

Wer schon bei uns den Primitivo von Gorilla Wines von Maurilio Cioccia getrunken hat, war begeistert von seiner dunkelroten Farbe und der tiefen Kirschnote, die einem in einer Genusssucht treiben. Unaufdringlich sinnlich und überragend geschmeidig.

Einzigartig ist diese Information:

Absolut authentisch und regional aus den Rebsorten Italiens und absolut sympathisch durch den Charity-Aspekt. Denn der von Dian Fossey gegründeten Berggorilla-Stiftung „The Gorilla Organization„, die sich für den Erhalt der letzten 650 Berggorillas in freier Wildbahn stark macht, gehen 5% Prozent der Umsätze zu.

Deshalb haben wir uns entschieden, bald die anderen Sorten von Gorilla Wines anzubieten.

Zu Weihnachten und Silvester wird es schon den Gorilla Appassimento geben.

Die Methode „Appassimento“ bezeichnet ein italienisches Weinherstellungsverfahren des Antrocknens von frisch gelesenen Trauben unter freiem Himmel zumeist auf Strohmatten, um einen Teil des Wassers in den Beeren verdunsten zu lassen und so eine höhere Zuckerkonzentration zu erreichen. Ripasso und Amarone sind hier die berühmtesten Vertreter dieser Methodik. Neu ist der Gorilla Appassimento, für den die Trauben ca. 10 Tage auf Strohmatten ausgelegt wurden, um eine moderate Alkoholsteigerung zu gewährleisten. Ein „kleiner Amarone“ für Genießer mit hohen Ansprüchen.

Wir werden Sie weiter auf dem Laufenden halten durch eine bald erscheinende Newsletter, für die Sie sich demnächst auf unserer Website abonnieren können